Landwirtschaftliche Erzeugung - MPR-GmbH

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Anforderungen an Erzeugerbetriebe gemäß EG-Öko- Verordnung Nr. 843/2007
 
 
Allgemeine Anforderungen an den Betrieb
 
  • Aktuelle Betriebsdaten mit vollständiger Beschreibung der Betriebsstätten/Einheiten/Tätigkeiten (Vorlage „Betriebsbeschreibung“ wird von der Zertifizierungsstelle zur Verfügung gestellt)
  • Bei dualer Bewirtschaftung von ökologisch und nichtökologischer Produktion
    • Geeignete Maßnahmen zur ausreichenden Trennung der Produktionsketten/-einheiten
    • Maßnahmen zur Minimierung des Risikos einer Kontaminierung mit unzulässigen Stoffen
    • Einhaltung von Regelungen zur begrenzten Haltung von nichtökologischen Tieren auf ökologischem Weideland
  • Ausreichende Trennung von Ökoprodukten bei Sammeltransportfahren
  • Flächennutzungsnachweis (FNN) aus dem Antrag der Agrarförderung, Abgleich mit „Anbauplan“ für den ökologischen Landbau
  • Aktuelle Bescheinigungen gemäß Art. 29 aller Subunternehmer
  • Ggf. Ausnahmegenehmigungen
  • Ausschließliche Verwendung von Stoffen, die im ökologischen Landbau zugelassen sind
  • Kompletter Verzicht von Einsatz ionisierter Strahlung sowie gentechnisch veränderter Organismen (GVO)
                   

 
Anforderungen an die Umstellung auf ökologische Produktion
 
  • Ordnungsgemäße Meldung an Kontrollstelle und Einhaltung der Anforderungen während des Umstellungszeitraums
  • Einhaltung der Umstellungszeiträume je nach Art
  • Bei parallelem Anbau mit nichtökologischen Erzeugnissen erfolgt eine ausreichende Trennung
 
 

 
Anforderungen an die Dokumentation
 
  • Etiketten und Warenausgangsbeleg sind korrekt bezeichnet, die Codenummer der Kontrollstelle ist enthalten
  • Die Vorgaben für die Verwendung des Gemeinschafslogo werden eingehalten
  • Alle Zu- und Verkäufe sind nachvollziehbar und dokumentiert
  • Es wird eine Wareneingangskontrolle durchgeführt
  • Alle Mengen von Wareneingang und Warenausgang sind plausibel
 
     

 
Anforderungen an den Tierbestand
 
  • Die Tierhalter müssen die nötigen Grundkenntnisse und -fähigkeiten in Bezug auf die Tiergesundheit und den Tierschutz besitzen
  • Die festgelegte Besatzdichte wird eingehalten. Der Stickstoffgrenzwert wird nicht überschritten
  • Die Anforderungen an die Haltungsbedingungen werden eingehalten
  • Geflügel wird grundsätzlich nicht in Käfigen gehalten
  • Das Ziel sind gesunde und robuste Tiere
  • Kranke oder verletzte Tiere werden angemessen und fachgereicht behandelt
  • Es werden ausschließlich für die ökologische Produktion zugelassene Tierarzneimittel eingesetzt
  • Chemisch-synthetische allopathische Tierarzneimittel einschließlich Antibiotika werden nicht präventiv eingesetzt
  • Bei chemisch-synthetischen Arzneimitteln müssen die Wartezeiten verdoppelt werden
 
             

 
Anforderungen an Futtermittel
 
  • Es sollen grundsätzlich betriebseigene ökologische Futtermittel verwendet werden (andernfalls stammen sie von ökologischen Betrieben)
  • Es werden keine Wachstumsförderern und synthetischen Aminosäuren verwendet
  • Mineralfutter, Futtermittelzusatzstoffe und Verarbeitungshilfsstoffe werden nur eingesetzt, wenn diese der EG-Öko-Basisverordnung entsprechen
  • Die Rationsgestaltung erfolgt tier-, umwelt- und artgerecht
  • Es werden keine Wachstumsförderer und synthetischen Aminosäuren verwendet
       

 
Anforderungen an Pflanzenbau
 
  • Es liegt eine Anbauplan vor (Vorlage wird von der Zertifizierungsstelle zur Verfügung gestellt)
  • Die Fruchtbarkeit und biologische Aktivität des Bodens werden durch eine geeignete Bodenbewirtschaftung und eine artenreich und weit gestellte Fruchtfolge erhalten und gesteigert
  • Es wird nur zugelassenes Saat- und Pflanzgut bzw. Jungpflanzen eingesetzt (Auskunft und Ausnahmegenehmigungen können über www.organicXseeds.de eingesehen werden)
  • Es werden nur Dünge,- und Pflanzenschutzmittel eingesetzt welche in ökologischen Landbau zugelassen sind
     

 
Anforderung an Kennzeichnung
 
  • Öko-Produkte werden auf den Warenausgangsbelegen, Etiketten etc. korrekt gekennzeichnet
  • Alle Zu- und Verkäufe sind nachvollziehbar und dokumentiert
 

 
Anforderungen an Einsatz von Subunternehmer
 
  • Eine vollständige Liste der Subunternehmer mit einer Beschreibung ihrer Tätigkeiten
  • Der Warenausgang und Wareneingang zum/vom Subunternehmer ist nachvollziehbar und dokumentiert
 
Zurück zum Seiteninhalt